Päwesin

Willkommen in der alten Ziegelei in Päwesin!

Die Ortschaft Päwesin liegt im Bundesland Brandenburg im Havelland, etwa 14 km nordöstlich der Stadt Brandenburg Havel und 40 km westlich von Berlin (Kreis Potsdam-Mittelmark). Das etwa 800 Jahre alte Dorf hat z. Zt. ca. 600 Einwohner. Die herrliche Landschaft läd den Besucher zum Wandern, Radfahren, Segeln und Surfen ein.

Die Umgebung von Päwesin ist gekennzeichnet durch weite Wasser-, Wald- und Landwirtschaftsflächen. Der Ort liegt am Streng, einem Kanal zwischen dem Beetzsee und dem Riewendsee.

Als Pusyn wird Päwesin 1197 erstmals erwähnt. Bereits 1608 ist der endgültige Name Päwesin in den Archiven

zu finden. Laut Beschreibungen der
Mark Brandenburg zählte man im Jahr 1805 in der Ortschaft Päwesin bereits 210 Einwohner, darunter zwölf Bauern. Der Grundstein zum Bau der barocken Kirche ist am 12. April 1728 gelegt worden. Seit jeher können in Päwesin und seinen drei Ortsteilen Bagow, Bollmannsruh und Riewend viele Weißstörche beim Brüten und Aufziehen der Jungvögel beobachtet werden.